Der Verein Förderer Termine & Veranstaltungen Mitglieder & Eltern Bilder Gästebuch Presse Outdoor-Bedarf Links

Gästebuch

Liebe Besucher unserer Homepage. Gerne können Sie sich in unserem Gästebuch verewigen. Aber auch Anregungen, Lob und Kritik sind hier gerne gesehen.

Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein:

04.04.2012 - Laura Volp
Liebes Erzieher-Team, liebe Kinder, liebe Eltern,

ich möchte mich ganz herzlich für die tollen 6 Wochen Praktikum bei euch im Waldkindergarten bedanken.

Nicht nur, dass ich Glück mit dem wunderschönen Wetter hatte, auch das Team, die Eltern und die Kinder haben mich sehr nett im Wald empfangen und es mir mit ihrer lockeren und freundlichen Art möglich gemacht, dass ich viele neue beeindruckende Erfahrungen machen durfte. Sehen zu dürfen, wie Kinder in, mit und über die Natur lernen, Naturbewusstsein erlangen, kreativ in der Natur agieren und die Fähigkeit haben, aus allem etwas zu machen ist für mich eine tolle Bereicherung. Ich nehme viel von euch und unseren gemeinsamen Erlebnissen auf meinen weiteren Lebens- und Berufsweg mit.

Ich hoffe ich finde neben meiner Ausbildung Zeit euch bald besuchen zu kommen. Bis dahin eine tolle Oster- und Frühlingszeit und erholsame Ferien.

Ganz liebe Grüße, Laura

04.05.2009 - Sibylle Kammer
Hallo, ihr lieben Waldfüchse, leider muss ich mich nun wieder der Theorie widmen und kann nicht mehr bei euch sein. Ich vermisse dies sehr! Ich bedanke mich nochmals bei allen großen und kleinen Waldfüchsen für die wunderschöne Zeit, die sehr lehrreich war. Ich kann die von mir, im Vorfeld recherchierten Erfahrungen, bezüglich positiven Kompetenzerwerbs von Waldkindern nur bestätigen. Im besonderen möchte ich nun auf einen Aspekt näher eingehen.

„Jedes Kind ist ein Genie. Jedes Genie ist ein Kind“
(Arthur Schopenhauer)

Für "Landart" benötigt man weder künstliche Hilfsmittel noch außergewöhnliche Fähigkeiten. Jedes Kind kann seine Fähigkeiten individuell einbringen. Kinder entwickeln ihre eigenen Ideen im Spiel mit der Natur. Kein „korrektes auf der Linieschneiden“ wird gefordert, es geht vielmehr darum, dass jedes Kind ein Künstler ist und seine individuelle Kreativität entdeckt. Die Werke werden mit bloßen Händen aus Materialien, die sie bei ihrer Entdeckungsreise durch die Natur vorfinden, gestaltet. Dies regt auch die eigene Phantasie an. Die Natur bietet eine Fülle von Sinnesreizen, durch unmittelbare Begegnung. Jeder Stock hat eine andere Oberfläche, das Moos auf dem Waldboden ist weich... Dies alles veranlasst zum genauen Hinsehen. Die Natur erschließt sich erst im Verweilen. Kinder wollen und müssen experimentieren dürfen, um nachdenken zu können. Im Umgang mit Naturmaterialien erleben Kinder hautnah die sich wiederholenden Abläufe der Umwelt. In der Natur begegnen Kinder auch oft dem "Magischen", dieses sich vertraut zu machen stärkt das Selbstwertgefühl. Bei Landart gibt es kein richtig oder falsch oder andere Bewertungen. Für den jeweiligen „kleinen Künstler“ ist sein geschaffenes Kunstwerk wertvoll und einzigartig, somit ein Unikat.
Kinder entdecken die Welt durch die Lust am Spiel und durch ihre Neugier, so lernen sie die Welt zu verstehen, für Kinder ist das Bauen wichtiger, als das fertige Landartwerk.
Nichts kann Ideen mehr fördern als ein gesundes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Die Natur bietet eine unermessliche Vielfalt an Formen, Farben und Lebensweisen.
Das dies alles ein wichtigen Lernprozess in sich birgt, wird durch ein Zitat von Andy Goldsworthy, einem Landart-Künstler besonders verdeutlicht:

„Meine Kunst zwingt mich jedes Mal,
aufs Neue zu sehen, was vorhanden ist; in dieser Hinsicht entdecke ich das Kind in mir wieder.
Bisher hat es mir nie sonderlich behagt, dass man meine Arbeit mit Kindern assoziiert, weil auf diese Weise suggeriert wird,
dass was ich tue lediglich ein Spiel sei. Seitdem ich jedoch selbst Kinder habe und sehe mit welcher Intensität sie beim Spielen lernen, muss ich mich auch zu diesem Aspekt meiner Arbeit bekennen.“

Ich wünsche euch alles Liebe und wie schon versprochen, werde ich euch besuchen kommen um weitere schulische Projekte, mit euch im Wald durchführen zu können. Liebe Grüße Sibylle











05.10.2008 - Julia Hohmann
Nachdem ich nun fast mein Praktikum beendet habe, bin ich noch mehr als zuvor von dem Konzept überzeugt und auch davon, dass der Wald den Kindern der beste Lern- und Bildungsort ist, von dem sie als Basis für ihr Leben sehr profitieren werden!
Es war bis jetzt eine wunderschöne, entspannende und auch lebendige Zeit. Manchmal kam ich mir schon fast überflüssig vor. Das nicht, weil ich nichts mit der Zeit anzufangen wusste, sondern einfach, weil ich es bis dahin nicht gewohnt war, "NUR" BEOBACHERIN und BEGLEITERIN der Kinder zu sein. Sie haben sich Lernsituationen selbst geschaffen und ohne unser Zutun haben sie sich weitergebildet durch ausprobieren, (manchmal auch durchs hinfallen und wieder aufstehen!). VIELEN DANK STEFANIE UND CORNELIA FÜR DIE SCHÖNE UND ERFÜLLENDE ZEIT!!!

19.03.2008 - Lorenz Neuss
Hallo Ihr Walsfüchse,
wir die Rettungshundestaffel vom ASB haben euch heute besucht. Ihr habt bei uns und unseren Hunden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ein dickes Lob an die Erzieher die heute anwesend waren. Selten habe ich so ein ausgeglichenes Team gesehen. Als Team verstehe ich die Kids und die Erwachsenen. Schade das ich ein wenig über dem altersdurchschnitt bin Als Kind würde ich mich bei euch sehr wohlfühlen. Das bedeutet nicht das ich mich heute nicht wohlgefühlt habe. Für die Zukunft wünsche ich euch allen nur das beste.

LG

Lorenz und der Barney

14.01.2008 - Corinna Hossfeldt
Hallo alle zusammen!
Heute, 13.01.08 durfte ich einen Tag mit den Waldfüchsen verbringen. Ich habe mich auf die ausgeschriebene 25 Stunden Stelle im Waldkindergarten Lich e.V. beworben und durfte aus diesem Grund ein Tag lang "schnuppern"!
Ich wurde freudig in Empfang genommen. Die Kinder sind ausgeglichen, neugierig und sehr nett. Auch die Erzieherinnen sind sehr nett, alle meine Fragen wurden ausführlich beantwortet. Und auch die Eltern, die ich kennen gelernt habe, sind sehr nett. Alles in allem war es ein wunderschöner Tag für mich. Ich danke für dieses tolle Erlebnis und danke auch, dass ich ein weiteres Konzept kennen lernen durfte. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mehr mit den Waldfüchsen erleben dürfte. Auch die Internetseite finde ich richtig Klasse! Auch wenn die Zusammenarbeit nicht stattfinden sollte (aus welchen Gründen auch immer), wünsche ich dem Waldkindergarten weiterhin vollen Erfolg und alles Gute!
Eure Corinna

25.05.2007 - Gaby Weiß
25.05.2007
Heute war ich zu Gast bei den Waldfüchsen. Ich bin total beeindruckt und begeistert, wie die Kinder mit allen Sinnen den Wald erleben. Es ist schön, den Wald mit Kinderaugen neu zu entdecken. Die Waldfüchse sind einfach super. Ihr Umgang miteinander, Ihr Forschungsdrang, Ihre motorischen Fähigkeiten, Ihre grenzenlose Phantasie mit der sie neue Spielmöglichkeiten entdecken (da kann selbst Playmobil nicht mithalten). Vielen Dank, dass ich Anteil nehmen durfte. Andrea Dobrick und Ludmilla, Ihr seid kompetent. Die Kinder erleben und fühlen, wie Ihr sie wertschätzt. Sie werden wenn sie später mal "groß" sind, bestimmt mit Freude an diese Zeit zurückdenken. Ihr gebt Ihnen sehr viel an Werten, Lebensfreude und Wahrnehmung mit auf Lebensweg. Schade, dass Ihr nicht im Busecker Wald seid, ich würde Euch Marius (16 Monate) liebend gerne anvertrauen.
Liebe Grüße Gaby Weiß

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben